Gesucht: Geschäfts­füh­rer (m/​w/​d)

Auf­grund guter Erfah­run­gen in der Ver­gan­gen­heit suchen wir, die TSV Alemannia Aachen GmbH, auf die­sem Weg per sofort einen Geschäfts­füh­rer. Suchst Du nach einer außer­ge­wöhn­li­chen Her­aus­for­de­rung? Willst Du nach Jah­ren des PC-Fuß­ball­ma­na­gers end­lich im rea­len Leben angrei­fen? Sind die Auf­ga­ben des Kas­sen­warts in der Klein­gar­ten­ko­lo­nie kein Ansporn mehr? Dann komm zu uns. Auch Berufs­neu­lin­ge und Wie­der­ein­stei­ger sind herz­lich willkommen.

Du

  • … kannst her­vor­ra­gend mit Geld umge­hen, das nicht vor­han­den ist.
  • … ver­fügst über kei­ne aus­ge­präg­te Per­sön­lich­keit und hast auch im Erfolgs­fall kein Pro­blem damit, vor allem ande­re strah­len zu lassen.
  • … hegst kei­ner­lei Ambi­tio­nen, eige­ne Ideen durch­zu­set­zen, wenn zum Bei­spiel Advo­ka­ten, Bus­fah­rer, Bau­lü, Brum­mi­fah­rer oder Hem­den­ver­käu­fer ihre Impul­se geben und Rich­tun­gen bestimmen.
  • … hast bereits in Sumpf­ge­bie­ten gearbeitet.
  • … bist bereit, Dir schnell ver­hand­lungs­si­che­res Öcher Platt anzueignen.
  • … pflegst kei­ner­lei Ver­bin­dun­gen zum 1. FC Kaiserslautern.
  • … besitzt einen LKW-Führerschein.

Wir

  • … sind als Drei­ein­halb­li­gist ein schla­fen­der Riese.
  • … gehö­ren zu den Bran­chen­füh­rern im Wolkenkuckuckusheimsegment.
  • … pfle­gen die akti­ve Mit­spra­che und Mit­be­stim­mung meh­re­rer Gre­mi­en und noch mehr grau­er Emi­nen­zen mit vie­len eige­nen Mei­nun­gen auch zu Dei­ner Arbeit.
  • … füh­ren den Laden ent­spre­chend der Metho­den der moder­nen Social-Media-Lehre.
  • … las­sen uns nicht durch lang­fris­ti­ge Stra­te­gien und Plä­ne ein­engen, son­dern för­dern statt­des­sen das krea­tiv-unter­halt­sa­me Spiel der frei­en Kräfte.
  • … ver­fü­gen über eine sta­bi­le, mei­nungs­star­ke und durch­aus unkon­ven­tio­nel­le bis stör­ri­sche Kundschaft.
  • … bie­ten Dir Wei­ter­bil­dun­gen, wie zum Bei­spiel „Schwim­men im Hai­fisch­be­cken“, „E‑Mailing, aber rich­tig“ oder „Weg­du­cken für Fortgeschrittene“.
  • … benö­ti­gen Hil­fe. Dringend!

Wor­auf war­test Du? Sen­de Dei­ne Bewer­bung noch heu­te an alle-jahre-wieder@alemannia-aachen.de

Wir freu­en uns auf Dich.

Vorheriger Beitrag

Der Überzeugungs­täter

Nächster Beitrag

„Wir wer­den die Din­ge sich nicht selbst überlassen.“

Neu im Pratsch

Der Überzeugungs­täter

Ohne Menschen wie ihn würde die Alemannia niemals funktionieren können. Wäre vielleicht sogar schon Geschichte. Für Lutz van Hasselt ist der Verein mehr als nur ein gewöhnlicher Job.

Ret­ter der Tafelrunde

In den 1900 Meisterwerken wird die Schönheit der Fußballmomente endlich auf den Punkt gebracht. Diesmal ein epochales Stück Gegenwartskunst: drei am Ort der Einigung.

Kei­ne Antenne

Die Präsidentschaftswahl als Hochamt präpotenter Großsprecherei und das Ergebnis als logische Folge: unser Senf zur Jahreshauptversammlung 2021

Rubri­ken

Sozia­le Aachener

Insta­gram

Letz­te Ausgabe

Sozia­le Aachener

Pratsch ins Postfach

Trag Dich ein, um von uns hin und wieder mit Neuigkeiten versorgt zu werden.

Mails kommen häufiger als unsere Hefte, aber garantiert nicht so, dass es nerven würde. Wir senden auch keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Insta­gram

Über den Pratsch

Als wir die ersten Buchstaben tippten, um unsere fixe Idee eines Alemannia-Magazins in die Tat umzusetzen, spielte Henri Heeren noch in Schwarz-Gelb. Jupp Ivanovic machte drei Buden am Millerntor und trotzdem träumte niemand von Bundesliga oder Europapokal. Das ist lange her. In der Zwischenzeit waren wir mit dem TSV ganz oben. Wir sind mit ihm ziemlich unten. Aufgehört haben wir unterwegs irgendwie nie. Neue Ausgaben kamen mal in größeren, mal in kleineren Abständen. Und jetzt schreiben wir halt auch noch das Internet voll.

Letz­te Ausgabe